Bastelstunde

Let it snow!

Es gibt mal wieder ein paar Neuigkeiten von der Bessunger Kreisbahn. Tatsächlich ist heute nachmittag der lange erwartete Schnee gefallen, Damit ist die neue Landschaft zum großen Teil fertig. Es werden vielleicht noch ein paar abschließende Schneeschauer folgen, aber das geht jetzt schon in die Richtung, die ich mir gedacht hatte.

Wie aus den vorangegangenen Postings zu sehen, habe ich ja erstmal alles mit Busch "Waldboden" gestreut, dann die Flaschenbürsten gepflanzt und jetzt alles mit Woodland Pulverschnee eingeschneit. Vorher an die gewünschten Stellen verdünnten Weißleim aufgesprüht, nachher nochmal drüber zum fixieren. Das kann man dann ein paar mal wiederholen, jedesmal wird die Schneeschicht dicker (wie "in echt" halt...). Warum aber vorher Waldboden? Weil's im Wald eben genau so ist. Dadurch wirkt die Schneefläche recht authentisch und vor allem gibt es unter den Bäumen Stellen, wo der Waldboden rausschaut. Mir gefällts ganz gut. Ich hoffe nur, dass die abschließend gesprühte Leimschicht gut einzieht und der ganze Schnee nicht beim hochkant stellen der Anlage in der Übersommerung runterfällt. Ich werde es erleben...

Hier erstmal der "Dreitunnelblick", die Straße ist noch nicht richtig behandelt.



Und noch ein Blick von der anderen Seite, wo man die schneefreien Stellen unter den Bäumen (die noch ein bißchen in der Senkrechten "sortiert" werden müssen) gut sehen kann. Der Schornstein von Lebkuchen Islegger wird abschließend nochmal ziegelrot angepinselt und ordentlich gealtert, ich hatte ihn irgendwann mal auf einer Börse aus der Grabbelkiste gezogen und noch nie nachbehandelt.



Bei beiden Bildern kann man schön die Weißleimtropfen sehen, die sich an der Kulisse gebildet haben. Aber die sind kein Problem, da es sowieso für die nächste Saison eine neue Kulisse geben wird.

Saisonende 2021/22 droht...

Der Januar geht morgen zu Ende - nicht, dass ich grundsätzlich böse darüber wäre, weil irgendwie nicht mein Lieblingsmonat - und damit ist die BKB-Saison auch bald wieder vorbei. Diesmal eine reine Bauorgie, aber es hat sich halt auch einiges verändert.

Zack, Zacke.

Die Saison neigt sich dem Ende zu, in spätestens 2 Wochen wird die BKB wieder ihre Reise in das Kellerverlies antreten. Diese Saison war in erster Linie von Bauarbeiten geprägt, es hat eigentlich überhaupt kein Betrieb stattgefunden. Aber ich hoffe, dass ich vielleicht die letzte Woche noch ein bißchen die Gleise glühen lassen kann.

Der Drei-Tunnel-Blick

Kurzer Zwischenbericht Mitte Januar 2022:

1.) Es ist mir tatsächlich gelungen, das Loch in der Anlage zu schließen. Dafür gibt's gleich drei Tunnel. Ist vielleicht etwas "over the top", aber mir gefällts. Hey, es ist eine Modellbahn...
Aber es gibt noch viel zu tun... im Moment lüftet der Gips aus.

Rakete zwischen den Jahren

Es tut sich tatsächlich einiges bei der Bessunger Kreisbahn, aber der Reihe nach.

Rückblick auf Weihnachten (ja, das ist das große Fest, das gerade mal ein paar Tage her ist, aber schon wieder einen dicken Haken dran hat - weiter geht's...):

Hurra, eine Strecke weniger...

Langsam finde ich meinen modellbauerischen Elan wieder. Tatsächlich habe ich zum Werkzeug gegriffen und der Zahnradbahnstrecke den Garaus gemacht. Das wird jetzt ein schöner Radweg.

Vierrädrige Neuzugänge

Ein paar Neuzugänge gibts bei den Autos, leider hatte ich heute nicht so viel Zeit, das Weiß perfekt einzupassen, deswegen werde ich vielleicht das eine oder andere Fahrzeug nochmal neu beschriften. Wobei man es erst im Makrofoto so stark sieht. Der "3D-Effekt" mit den versetzten Schriften ist ja nett, aber halt nicht immer...

Stellproben

Die BKB dümpelt langsam aus dem Loch, in das ich irgendwie den November über gefallen war. Jetzt steht sie erstmal, wenn auch noch ohne Betrieb, aber bis zum dritten Advent (Ach du liebe Güte...) sollte auch wieder modellbahntechische Aktion einkehren.

Reine Nervensache

Es ist schön hier. Mein Zimmer hat einen tollen Blick auf den Park, die Wände sind schön weich und sie haben mir die Schnallen an der Jacke ein Loch weiter eingestellt. Alle sind voll nett.

Was ist passiert? Ich hatte die ziemlich alberne Idee, ein paar selbstgedruckte Zierlinien auf meine V540 aufzubringen. Easy, peasy, lemon squeezy. Ausschneiden, draufmachen. Decals halt. Bißchen Weichmacher... sitzt. Tausendmal gemacht. gerade Linien. Ich mein' ja nur.

Weggefräst.

Nach dem ganzen Gedöns um das "Drumherum" jetzt mal wieder ein konkreter Arbeitsschritt an der Lok.

Eben kam der Chassisblock der Lok vom Fräsen zurück. Ich habe beidseitig Platz für Einbauten schaffen lassen. An einem Ende wird der "Brüllwürfel" Platz nehmen, am anderen Ende sollten die Kondensatoren des Powerpacks eine angemessene Heimat finden. Der Decoder wird seitlich am Motorhalter montiert, die Powerpack-Elektronik eventuell auf der anderen Seite. Mal sehen.

 
BKB echo


em 01 2019


101 Dinge

Die Bessunger Kreisbahn ist keine real existierende Bahngesellschaft. Es handelt sich vielmehr um eine Modellbahn mit Winterthema, die von November bis Anfang Februar in Betrieb ist. Diese Website benutzt Googlefonts. © 2022 Harald Hechler
Wir benutzen Cookies
Setz Dich, nimm Dir'n Keks! Diese Website benutzt Cookies. Die werden aber nur gebacken, um Dir, lieber Besucher, ein bißchen mehr Komfort zu bieten. Wenn Du das nicht möchtest, bitte bescheid sagen... Diese Website verwendet außerdem Googlefonts.